Recettes

Zubereitung

Für 4 Personen

Am Vorabend die Marinade zubereiten. Dafür alle Zutaten miteinander vermengen. Die Angaben sind nur grobe Richtlinien - dem persönlichen Geschmack sind keine Grenzen gesetzt. Die Marinade in eine verschliessbare Schüssel füllen. 150g Sojawürfel dazu geben und über Nacht in der Marinade einweichen lassen. Dazu ruhig ein etwas grösseres Gefäss verwenden, da die Sojawürfel aufquellen. Nach rund 12 Stunden das Gefäss umdrehen, damit auch die oberen Sojawürfel genügend Marinade erreicht. Nach rund 24 Stunden die überschüssige Marinade aus den Sojawürfeln heraus pressen.
 

Die Zwiebeln würfeln, den Knoblauch fein hacken und mit den Sojawürfeln im Öl anbraten. Die Sojawürfel sollen Farbe bekommen. Nun das Tomatenmark und 1 - 2 TL Paprikapulver hinzugeben Sobald alles angebraten ist, mit dem Rotwein ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Pilze putzen. Die Champignons in Scheiben schneiden - grosse Kräuterseitlinge halbieren. Der Wein wird von den Sojawürfeln aufgesogen. Nun die Bouillon hinzugeben. Die Würfel sollten leicht von Flüssigkeit bedeckt sein. Jetzt alles leicht aufköcheln lassen und den Thymian, Rosmarin und Majoran (alles fein gehackt) dazu geben. Ca. 10 Minuten bei kleiner Flamme ziehen lassen - dann den Sojarahm hinzugeben.

Parallel zu den Pilzen zurück. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Pilze mit dem Thymian und dem Knoblauch scharf anbraten und leicht salzen. Nach dem Braten die Thymianzweige und den Knoblauch wieder entfernen. Nun die Pilze zum Gulasch hinzugeben und alles mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver - vielleicht auch etwas Muskat - abschmecken.

Als Beilage passt eine Basmati-Wildreis-Mischung.

Logo BDC Hessisceh Landesfachgruppe Pilzanbau

In partnerschaftlicher Zusammenarbeit