Recettes

Zubereitung

Für 4 Personen

Das Olivenöl in einer Paella-Pfanne oder einer grossen, flachen Bratpfanne erhitzen und die Zwiebel darin 5 Minuten sanft anbraten. Die Peperoni und den Fenchel hinzufügen und etwa 6 Minuten bei mittlerer Temperatur garen, bis beides weich und goldbraun ist. Den Knoblauch zugeben und 1 weitere Minute anbraten. Die Lorbeerblätter, das Paprikapulver, die Kurkuma und den Cayennepfeffer zum Gemüse geben und gut unterrühren. Den Reis hinzufügen und 2 Minuten weiterrühren, danach den Sherry, sowie den Safran zugeben. 1 Minute aufkochen lassen, dann den Fond und etwas Salz zugeben. Auf möglichst niedrige Temperatur schalten und etwa 20 Minuten sehr sanft garen, bis der Reis die Flüssigkeit fast vollständig aufgenommen hat.

Während des Garens Deckel auflegen und den Reis nicht umrühren. In der Zwischenzeit die Sojabohnen/Erbsen dünsten, abgiesen und eiskalt abschrecken. Die Shiitake mit Knoblauch anbraten und abschmecken. Die Paella vom Herd nehmen, probieren und, falls nötig, noch etwas Salz zugeben; den Reis und das Gemüse dabei jedoch möglichst wenig umrühren. Die Tomaten und die Sojabohnen/Erbsen auf dem Reis verteilen, und dann den Topf mit Aluminiumfolie dicht verschliessen. 10 Minuten ruhen lassen.  Die Folie entfernen. Die Paella mit den Oliven und der Petersilie bestreuen. Mit den gebratenen Shiitake und Zitronenspalten anrichten.

Logo BDC Hessisceh Landesfachgruppe Pilzanbau

In partnerschaftlicher Zusammenarbeit